Fragen und Antworten zur Beteiligung

Frage: Was kann ich mir unter einem Solarpark vorstellen?

In einem Solarpark werden zahlreiche Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung errichtet. Der Begriff Solarpark kann sowohl statische Anlagen als auch nachgeführte Systeme bezeichnen. Am besten schauen Sie sich einfach mal einen Solarpark im Edertal an. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und vereinbaren Sie einen Termin vor Ort.

Frage: Wie zukunftssicher ist eine Investition in einen Solarbaum?

Die Sonne ist eine aus menschlicher Sicht unerschöpfliche Energiequelle und somit ein zuverlässiger Energielieferant für Solarstrom. Zudem bieten unsere Partner und Lieferanten langjährige Produkt- und Leistungsgarantien. Weitere Informationen finden Sie in den Unterlagen zum jeweiligen Projekt.

Frage: Mit welchen Prognosen wird gearbeitet?

Die Werte für die Beispielrechnung zum Ertrag eines Solarbaums basieren einerseits auf regionalen Erfahrungswerten, sind aber andererseits vorsichtig angesetzt, so dass - aus unser Sicht - ein realistisches Ertragsbild veranschaulicht wird.

Frage: Wie kann die Finanzierung erfolgen?

Mittlerweile bieten viele Banken angepasste Kreditprogramme für Investitionen in die erneuerbaren Energien an. Fragen Sie doch direkt bei Ihrer Hausbank nach. Gerne empfehlen wir Ihnen aber auch unsere Partnerbanken, die mit unseren Projekten vertraut sind und interessante Angebote bereithalten.

Frage: Was beinhaltet die Allgefahrenversicherung?

Entschädigung für Sachschäden durch Sturm, Hagel, Schnee und Eis, Überschwemmung, Vandalismus, Vorsatz Dritter, Sabotage, Tierverbiss, Wasser, Feuchtigkeit, Brand, Blitzschlag, Explosion, Überspannung, Induktion, Kurzschluss, Bedienungsfehler, Ungeschicklichkeit, Diebstahl, Einbruchdiebstahl, Raub, Konstruktions- oder Material- oder Ausführungsfehler.

Frage: Wie hoch ist die derzeitige Einspeisevergütung?

25,37 ct/kWh (gültig bei Inbetriebnahme bis 31. Dezember 2010)

Frage: Wie lange gilt die Einspeisevergütung?

Die Vergütungen sind vom zuständigen Energieversorger jeweils für die Dauer von 20 Kalenderjahren zuzüglich des Inbetriebnahmejahres zu zahlen.

Frage: Welche Garantie gibt es?

Die Firma Solarpark Auf dem Hagen | Mengeringhausen übernimmt die gesetzliche Sachmängelhaftung für die Dauer von 24 Monaten ab Inbetriebnahme der Anlage. Des Weiteren wird jeweils vom Hersteller der Nachführungstechnik, des Wechselrichters und der Module eine Produktgarantie über weitere 3 Jahre gewährt. 

Frage: Woher stammt die Annahme des jährlichen Stromertrags von 1250 kWh/kWp?

Dieser Stromertrag wird aufgrund von Erfahrungswerten anderer von uns errichteten Solarparks angenommen. Die Energieversorger und auch die Banken rechnen mit diesem Wert. 

Frage: Wie hoch ist der jährliche Stromertrag in kWh und Euro?

Bei einer Leistungsannahme von 12.350 kWh/Solarbaum liegt der Stromertrag bei 3.133 Euro.

Frage: Wie erfolgen die Zahlungen?

Die Zahlungen erfolgen monatlich. Es werden elf pauschale Zahlungen von Februar bis Dezember ausbezahlt. Im Januar erfolgt dann die Abrechnung per 31.12. des vergangenen Jahres.

Frage: Welche Werte liegen der Abrechnung zugrunde?

Die Abrechnung erfolgt kumuliert, d.h. der Gesamtertrag des Solarparks wird durch die Anzahl der Solarbäume geteilt. Für den anteiligen Stromertrag wird die Einspeisevergütung ausbezahlt.

Frage: Welche Entsorgungsmöglichkeiten wird es in Zukunft geben?

  • Module müssen ab dem 01.10.2010 vom Hersteller zurück genommen werden.
  • Der Wechselrichter ist wie Elektroabfall zu behandeln.
  • Die Solarbaum-Konstruktion ist Metallabfall.

Frage: Wie sind die Eigentumsverhältnisse bzw. die Grunddienstbarkeit geregelt?

Der Investor ist Eigentümer des Solarbaums und bekommt eine Grunddienstbarkeit im Grundbuch eingetragen.

Stand: 22.10.2010. Änderungen, Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.